Suche
  • dogmoves

Snowman - Old but Gold - Erzähl mir deine Geschichte

"In Snowman ist ganz viel Wolf. Der ist wie ich, das gefällt mir."

Mein Toni und Snowman - Sie waren tolle Raufkumpanen.

Mit Simone und Snowman waren vor 2 Wochen alte Bekannte bei mir zum Old but Gold - Erzähl mir deine Geschichte - Shooting. Simone kenne ich von meiner Zeit, als ich im Cafga gearbeitet habe. Ein Café am Schillerplatz, was es auch im Jungbusch gab. Wir arbeiteten dort zusammen. Snowman, heute 13 Jahre alt, war auch ein sporadischer Spielkamerad von meinem, leider schon verstorbenen weißen Schäferhund, Toni.

Es gab selbstgebackenen veganen Apfelkuchen. Der war zum reinlegen. Tatsächlich, obwohl ich mich nicht vegan ernähre, backe ich seit längerer Zeit komplett ohne Eier und Milch. Denn, es ist meiner Meinung nach nicht notwendig. Es schmeckt prima! Auch ohne. Simone selbst lebt vegan und setzt sich viel für den Schutz der Tiere ein. Sehr aktiv, auch mal mit privatem Kuchenverkauf und Flohmarkt bei ihr im Hof. Der Erlös kommt dann jeweils einem andern Verein zugute.

Wie z.B. SOKO-Tierschutz, Tierhilfe Hoffnung, Rettet das Huhn e.V., etc.

Ein ganz besonderer Hund - Husky, Labrador und Dalmatiner.

Jetzt geht es aber um Snowman. Einer ihrer zwei Hunde an ihrer Seite. Snowman ist eine Erscheinung. In ihm stecken Husky, Labrador und Dalmatiner. Eine turbulente Mischung.

Der Husky gibt ihm seine Unabhängigkeit und seine Distanziertheit.

Er ist kein Kuschelhund. Dennoch orientiert er sich bei Spaziergängen stark an Simone und ist sehr verbindlich.

Snowman - Unabhängig und charakterstark.

Und jetzt ratet mal, was ihm der Labrador in ihm gibt? Jaaa. Seine Verfressenheit. Er wurde in seinem Leben schon öfter als Essensdieb erwischt, aber eine Anekdote war besonders "tragisch": Als Simone bei ihrer Oma zu Besuch war, bereitete diese ihre wunderbar leckeren Krautwickel vor. Mit Liebe von Hand gewickelt. Diese wurden eingelegt und in 2 große Töpfe in den Keller gestellt. Es gab eine vegetarische Variante und eine klassische mit Hackfleisch. Die Familie ging außer Haus. Als sie zurück kamen und die Oma in den Keller ging hörte man einen Schrei: Snowman schaffte es die Tür aufzumachen und fraß einen Topf der guten Krautwickel leer. Und zwar den mit der vegetrarischen Variante. Da hat er sich noch nicht mal die Mühe gemacht und sich das Hackfleisch geklaut. Ihre Oma konnte aber auch später darüber lachen.

Snowman im September 2013 mit 7 Jahren

Snowi, so wird er genannt, kam mit 3 Jahren zu Simone. Er war der Hund eines Kunden. Simone war damals schon Hundesitterin oder Gassigeherin. Snowman stammte von einer Familie, die gerade ihr 2. Kind bekommen hat. Der Mann war stationierter US-Amerikaner und viel unterwegs. Die Mutter hatte kaum Zeit und sie konnte Snowi nicht gerecht werden.

Er war ein Geschenk von Kumpels an den Mann, der sich ja so sehr einen Hund wünschte.

Sie gaben ihn zu Simone in die Urlaubsbetreuung für 3 Wochen. Nach 3 Wochen meldeten sie sich nicht. Dann doch irgendwann. 2 Fragen wurden gestellt. "Wie wars?" und "Willst du ihn behalten?". Nach 6 Wochen war er dann bei Simone.

Für Simone bis heute die beste und richtige Entscheidung. Sie liebt seine Unabhängigkeit und das so viel Wolf in ihm ist. " Der ist wie ich."

Seine Instinkte ließen ihn nie im Stich. Er hatte einen sehr guten Orientierungssinn. Bewegte sich in der Natur und im Wald als wäre er da geboren. Snowman hat diese UrInstinkte, die leider viele Rassen durch die Zucht und auch durch die Vermenschlichung immer mehr verlieren. Aber das ist ein anderes Thema...

Nun ist Snowi ein Opa! Er wird schusseliger. Sein Orientierungssinn nimmt ab. Dies zeigt auch eine Geschichte aus der nahen Vergangenheit, als Snowi eine Extrarunde einlegte um den "UrInstinkten" eines Labradors zu folgen, um den Mülleimer beim Gassigehen zu durchwühlen. Simone hat ihn verloren, war sich aber sicher, er findet den Weg zurück. Hat er immer! Snowi war jedoch nicht wie erwartet am Auto. Andere Leute mit Hunden haben ihn rot verschmiert mit Tomatensauce an der Schnauze etwas desorientiert gefunden. Da Simone bei ihrer Suche jedem vorbeikommenden Spaziergänger davon erzählte und ihre Telefonnummer verteilte, konnten die Leute Snowi wieder zu Simone bringen. Das war so der erste Moment, in dem ihr bewusst wurde, dass sie mehr nach ihm schauen musste.

Snowman ist ein alter Bursche. Er läuft schlecht, da seine Muskulatur abbaut. Auch das Pippi halten wird zunehmend schwerer. Bei einer Nachbehandlung von einem Magen-Darm-Virus hat der Tierarzt das erste Mal den Verdacht von Morbus Cushing (diese Erkrankung wird durch eine Überproduktion von körpereigenem Cortisol hervorgerufen) festgestellt. Dieser Verdacht hat sich bestätigt und Snowman bekommt niedrig dosierte Medikamente.

Ich habe Snowi erlebt und es ist noch soviel Leben in seinen Augen. Vor allem, wenn die Tüte raschelt. Die Zeit mit Snowi ist verdammt begrenzt, dass weiß Simone. Am miesesten ist es darüber entscheiden zu müssen, wann es nicht mehr geht. Durch die medizinischen Möglichkeiten in der heutigen Zeit ist es fast unendlich möglich das Leben seines Lieblings zu verlängern. Aber sie möchte nicht, dass er leidet. Sie hofft auf seine UrInstinkte und dass er ihr ein Zeichen gibt, wenn es nicht mehr geht...


Alles Gute für euch beide!



Simone bietet übrigens Gassigänge an und hat im Moment noch Kapazitäten frei.

Ich kann sie nur wärmstens empfehlen.

Kontakt: cmhwak_@web.de

174 Ansichten1 Kommentar
  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis