Suche
  • dogmoves

Sina - Old but Gold - Erzähl mir deine Geschichte

Aktualisiert: Jan 8

"Sie überlebt uns noch alle."

Sina - fast 16 Jahre alt in meinem Studio

Petra war vor ein paar Wochen mit ihrem Rudel bei mir im Studio. Eigentlich sollten nur Bilder von Jakob gemacht werden. Ein charakterstarker Fox-Terrier, der ordentlich Feuer unterm Hinter hat.

Mit dabei hatte sie auch Sina. Eine zurückhaltende und ausdrucksstarke Hundeoma. Bald wird sie 16 Jahre. Ein stolzes Alter. Petra vermutet in ihr eine Mischung aus Dobermann und Whippet. Irgendwas mit Windhund.

Wir entschieden uns spontan für ein Old but Gold - Erzähl mir deine Geschichte - Shooting. Da es spontan war, fiel der Kuchen leider aus. Aber es gab Kaffee und jede Menge Gesprächsstoff.

Sina trat an Nikolaus vor 15 Jahren in Petras Leben.

Sie stand in der Zeitung: "Mischlingshündin zu vermitteln!"

Geboren wurde Sina im Tierheim. Danach durchlief sie mehrere Pflegestellen. Es scheiterte immer wohl daran, dass sie zu ängstlich war. Fremde Menschen gingen gar nicht. Wahrscheinlich fehlte es mitunter auch an Geduld und Ausdauer der Menschen, die sie aufgenommen hatten und dann schwerlich enttäuscht waren.

Petra mit ihrer aktuellen Bande. V. l. n. r. Sina, Jakob und Carla

Mit 7 Monaten und ein paar negativen Erfahrungen reicher kam Sina zu Petra. Sie hatte zu dieser Zeit schon eine Hündin: Emma. Petra meinte, Emma hätte Sina ausgesucht. Am Anfang orientierte sich Sina sehr stark an ihr. Die Angst war Sinas täglicher Begleiter. Sie verweigerte den Gang über die Fußgängerbrücke. Durch Ausdauer und Geduld und mit der Hilfe von Emma wurde Sina aber immer mutiger und selbstbewusster.

Sina - Als würde sie dich verstehen...

Wenn man Sina erlebt, kann man kaum die Augen von ihr nehmen. Auch mir ging es so. Ich könnte sie stundenlang beobachten. Sie hat eine sehr zurückhaltende Art, ist aber immens ausdrucksstark.

Petras Freundin sagt über Sina, dass sie kein Hund ist, sondern ein Mensch. Wenn man sie mal gesehen hat, dann weiß man was sie damit meint. Es ist ihre Mimik, ihr Blick, der alles zu beobachten und alles zu verstehen scheint. Ich kenne Sina nur im hohen Alter und dachte es liegt wohl an der Weisheit, die manche Senioren ausstrahlen. Petra meinte aber, Sina war schon immer so.

Sie ist der unangefochtene Leithund im Rudel. Sie ist die Chefin, trotz des hohen Alters.

Was wohl der Windhund in ihr ist, ist ihr unersättlicher Bewegungsdrang. Allerdings

wurde der nun auch weniger im Alter. Petra erzählte, dass sie früher nach 3 Stunden Radfahren neben ihr stand und sie mit dem Blick anschaute: "Und was machen wir jetzt?" Sie war ein Hans-Dampf und mochte ungern stillhalten.

Petra hatte immer weitere Hunde, die sie zur Pflege hatte oder aber auch behielt. Ihr früherer Job war es Filmtiere zu trainieren und zu vermitteln. Sina sah sie auch erst als ein Filmhund, merkte aber recht schnell, dass sie dafür nicht geeignet war.

Sina hatte ihren Platz bei Petra gefunden. Endlich jemand, der die Geduld und Liebe aufbrachte, ihr die Ängste zu nehmen. So verbrachte sie ihre Jahre im manchmal wechselndem Rudel bei Petra.

Petra und Sina

Ein Tag, der alles veränderte

Bis zu dem Tag, an dem sich das Leben für Sina veränderte:

Petra war mit Stitch und Sina unterwegs im Feld zu einem Spaziergang, als Sina plötzlich stolperte und dann links vorne humpelte. Petra dachte sie hat sich vertreten oder so und beobachtete es. Als sich Sina zum Häufchen machen hinsetzte bemerkte sie, dass sie das Gleichgewicht nicht halten konnte. Hier merkte Petra schon, das etwas nicht stimmte und schlug den Rückweg an. Auf dem Weg zurück zum Auto ist Sina plötzlich umgefallen und bewegte sich nicht mehr. Zuerst wollte Petra die 20 kg-Sina zurück zum Auto tragen. Sie war einfach zu schwer. Sie entschied sich, damit alles schneller ging, Stitch mit Sina angebunden zurück zu lassen und zum Auto zu rennen. Sie rannte übers Feld zurück und holte die beiden ins Auto.

In der Tierklinik in Ludwigsburg wurde eine Schlaganfall diagnostiziert. Die Aussichten, dass sie jemals wieder aufsteht sind unwahrscheinlich und die Klinik redete vom Einschläfern. Sina war zu diesem Zeitpunkt 7 Jahre alt.

Für Petra kam das nicht in Frage. Sie sah die Augen von Sina und da war noch so viel Leben drin. Sie holte Sina mit nachhause. Sie war zu diesem Zeitpunkt linksseitig komplett gelähmt. Alles andere als einfach...

Eine Physiotherapeutin kam nachhause und arbeitete mit Sina. Petra hat dem ganzen eine Frist gesetzt. Wenn Sina bis dahin keine Fortschritte machte, würde sie sie erlösen.

Nach 4 Wochen lag Sina wieder normal da, stand aber immer noch nicht auf.

Eines Tages, Petra war gerade mit dem Auto unterwegs bei der Arbeit, rumst es laut hinten im Kofferraum. - Sina stand im Auto -

Danach ging es immer mehr bergauf. Petra ging regelmäßig mit Sina zum schwimmen und holte sich Rat bei Dr. Udo Gansloßer. Hauptsächlich auch wegen dem Stress, den Sina nach dem Schlaganfall entwickelte.

Wenn man Sina jetzt so sieht, dann sieht man eine wirklich alte Hündin, die beim Gehen gehandicapt ist. Zu der eingeschränkten Beweglichkeit durch den Schlaganfall kommt noch die altersbedingte Arthrose dazu.

Sie baut schneller ab und ist im letzten halben Jahr richtig grau geworden.

Trotzdem hat Sina nichts von ihrer besonderen Ausstrahlung verloren und ich habe immer noch das Gefühl, dass sie mich versteht, wenn sich unsere Blicke begegnen.

Petra ist sich sicher: "Die überlebt uns noch alle!"

157 Ansichten
  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis